Fri, 07. Jun 2019 - 20:00

Duoabend mit David Yonan, Violine & Caroline Dörge, Klavier

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate e-Moll für Violine und Klavier, KV 304

1. Allegro
2. Tempo di Menuetto

Pierre Rode
Aus 24 Capricen für Violine und Klavier, Op. 22

Caprice Nr. 7, A-Dur
Caprice Nr. 8, Fis-Moll
Caprice Nr. 24, d-Moll

Johannes Brahms
Sonate Nr. 1 G-Dur für Violine und Klavier, Op. 78

1. Vivace ma non troppo
2. Adagio
3. Allegro molto moderato

 

David Yonan geboren in Berlin, gab David Yonan mit 12 Jahren sein Debüt in der Berliner Philharmonie mit den Berliner Symphonikern, sowie Recitals in Moskau, St. Petersburg und Chicago. Die Berliner Morgenpost schrieb damals: “David Yonan ist ein Name, den man sich unbedingt merken sollte”. Der legendäre Violinist Ruggiero Ricci urteilte:”David Yonan ist einer der begabtesten Violinisten seiner Generation”. Seitdem konzertiert er in den grossen Konzertsälen Europas, sowie Nord- und Südamerikas, wie Carnegie Hall New York, Berliner Philharmonie, Konzerthaus Berlin, Symphony Center Chicago, als Solist mit zahlreichen namhaften Orchestern, darunter dem Symphonieorchester Santiago de Chile, dem Chicago Chamber Orchestra, den Nürnberger Symphonikern, den Göttinger Symphonikern, den Highland Park Strings, Minnesota Sinfonia, dem Philharmonischen Orchester Baden-Baden. Zu seinen Partnern am Dirigentenpult zählten dabei Gerd Albecht, Michael Güttler, Robert Hasty, Sidney Harth, Fausto Nardi, Hans-Martin-Rabenstein, Isaiah Jackson, Francisco Rettig, Murry Sidlin, David Zinman u.a. 2001 wurde Yonan von der bedeutenden Violin Professorin Dorothy DeLay an die New Yorker Juilliard School eingeladen, sein Debut als Young Artist beim 1.Internationalen Starling-DeLay-Violinsymposiums als Young Artist zu geben, wo er unter der Leitung von Itzhak Perlman in einer Reihe von Konzerten und Meisterklassen auftrat. Im selben Jahr gab er sein Debut beim Aspen Music Festival (USA) mit den 24 Capricen von Niccolo Paganini. Weitere Gastspiele beim Musikfestival Mecklenburg Vorpommern, Rheingau Musikfestival, Internationale InterHarmony International Music Festival, Montecito International Music Festival, Los Angeles. Seine Debut CD “Berliner Konzertsommer” mit der amerikanischen Pianistin Anne-Marie McDermott wurde 1995 von Price Waterhouse produziert. Seitdem zahlreiche Rundfunk und Fernsehaufzeichnungen für ARD, ZDF, CBS, NBC und ABC. Yonan’s aktuelle CD “Four Centuries” mit der Pianistin Susan Merdinger wurde 2015 mit zwei Global Music Awards ausgezeichnet. Einen weiteren Global Music Award erhielt Yonan 2018 Für seine ihm gewidmete Violinsonate des italienischen Komponisten Sandro Fazzolari. 2015 gab David Yonan sein Debut in der Carnegie Hall als 1. Preisträger des Internationalen Alexander & Buono String Competition, New York.Im selben Jahr brachte Yonan das ihm gewidmete Violinkonzert “Assyrian Lament” des Komponisten Ilya Levinson zur Uraufführung in Chicago mit dem Highland Park Strings Orchester unter dem Dirigenten Robert Hasty. Zusammenarbeit mit bedeutenden zeitgenössischen Komponisten wie Arvo Pärt, John Adams, Augusta Read Thomas. Yonan wurde mit verschiedenen wichtigen internationalen Preisen ausgezeichnet; 2015 den 1. Preis beim Internationalen Alexander & Buono String Competition New York, sowie 1. Preise beim Internationalen Ruggiero-Ricci-Wettbewerb in Berlin, Internationalen Violinwettbewerb Kloster Schöntal, Hanns-Eisler-Wettbewerb, Berlin, Internationaler Wettbewerb “Dr. Luis Sigall Vina del Mar in Chile, Internationaler Concours Ruggiero Ricci, Iserlohn, Internationaler Königin- Sophie-Charlotte-Wettbewerb. Possehl-Preis Musikhochschule Lübeck. Die Carl Flesch Akademie Baden-Baden zeichnete ihn 1995 mit dem Brahms Preis aus. Yonan absolvierte sein Studium an der Hochschule für Musik “HannsEisler” Berlin als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Deutschen Stiftung Musikleben mit Konzertexamen bei Prof. Werner Scholz und an der Juilliard School New York und Northwestern University Chicago als Stipendiat des DAAD. Meisterkurse bei Ruggiero Ricci, Saschko Gawriloff, Christoph Poppen. Erster Violinunterricht bei Abraham Jaffé in Berlin. 2009 wurde Yonan als Leiter der Streicherabteilung und Artist-in Residence des Columbia College Chicago berufen und an die Northpark University Chicago, wo er auch das Kammerorchester und Kammermusikprogramm leitete. Weitere pädagogische Tätigkeit beim Midwest Young Artists Conservatory. Seine Studenten gewannen nationale und internationale Wettbewerbe. Meisterklassen führten ihn u.a. an die San Francisco State University, International Montecito Music Festival, Los Angeles und die Musikhochschule “Franz Liszt”, Weimar. In Chicago gründete und leitet er seit 2004 die Kammermusikreihe Fine Arts Music Society & Festival, in Deutschland ist er seit 2017 Gründer und Leiter des Internationalen Musik-und Kulturfestivals Uckermark. www.davidyonan.com

Caroline Doerge was born in Berlin as a daughter of the german violonist Albin Doerge and his wife Hongza Choe Doerge, a corean soprano. She began to study piano at the age of five. She studied at the Julius-Stern-Institut, Hdk, Berlin with Laszlo Simon. she was a student of Karl Heinz Kaemmerling at the Hochschule fuer Musik und Theater Hannover. she studied with Homero Francesch at the Musikhochschule Zurich and with Franco Scala at the Accademia Pianistica in Imola. Masterclasses with Sergej Dorenski and Lev Naumov. 1979-85: Several first prizes at Steinway Competitions in Berlin and Hamburg 1989: Award at the third European Chopin Competition in Darmstadt. As soloist she performed in halls such as the Konzerthaus Berlin, Philharmonie Berlin, Sala Sinfonica di Castellon and San Sebastiano (Spain), Seoul Art Center, Bunkakaikan Hall Tokyo, Teatro Regio Torino and Teatro Comunale Bologna with following orchestras and conductors : Berliner Sinfonie-Orchester (BSO) (Eliahu Inbal), Hungarian Philharmonic Orchestra (Guido Maria Guida), Orchestra del Teatro Comunale Bologna (Gerd Albrecht), Tokyo Metropolitan Symphonie Orchestra, Korean Symphony Orchestra, Solisti di Zagabria, State Orchestra of Rumania, Lublin Philharmonic Orchestra, Salzburger Kammerorchester, Vienna Classical Players, Orchestra Cantelli Milano, Orchestra Giovanile del Piemonte, Orchestra of the Scala Milan (strings), European Union Chamber Orchestra and Symphonisches Orchester Berlin. She played recitals in the Teatro Comunale Reggio Emilia, at Lingotto and Teatro Regio Torino, auditorium of the conservatorio Torino, sala Mozart Bologna, Kammermusiksaal of the Philharmonie Berlin, Villa Wahnfried Bayreuth, auditorium conservatorio Lugano and numerous other european halls. She has been invited to international festivals, such as: Schleswig Holstein Musikfestival,Young Artists in Concert Davos and Berliner Festwochen (invited by Claudio Abbado), Young Euro Classic Festival, Cervo Ligure, Veglia.

 

 

Book ticket

Ticket (19 €) 19 
VIP-Ticket (38 €) 38 
2 VIP Tickets (69 €) – Paket-Vorteil 12,5% 69 
2 VIP Tickets inkl. Flasche Sekt (79 €) – Paket-Vorteil 25% 79 

Calendar

< May 2019 >
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31